Nikon / EOS Bajonettadapter

Willkommen zu meinem Nikon / EOS Bajonettadapter Vergleich. Da sich mittlerweile einige Objektive mit Nikon Bajonett bei mir „eingeschlichen“ haben bot sich die Chance, sich den Markt der Adapter mal genauer anzuschauen. Wie ich schnell feststellen musste, muss der Nikon / EOS Adapter im Gegensatz zu einem z.B. M42 / EOS Adapter wesentlich besser gefertigt sein. Zum einen muss ein Weg gefunden werden die Objektivverriegelung sauber in den Adapter zu integrieren, zum anderen sind die Bajonette recht unterschiedlich sodass die Adapter meist aus mehreren Teilen gefertigt werden. Die üblichen Kleinigkeiten wie AF-Confirm oder Fokuspunktjustage sind dabei noch ganz außen vor. Die Suche nach den Adaptern fing mit einem 90mm 3.5 APO-Lanthar an. Wie gewohnt auf Ebay nach günstigen Adaptern aus Fernost gesucht, bestellt, bekommen (mit den üblichen 3 Wochen Postweg), ausprobiert und fast augenblicklich wieder versorgt. Irgendwie spiegelte dieser Adapter nicht das wieder was ich von den „China-Adaptern“ gewohnt war. Die Passform war nicht 100% richtig und viel schlimmer die Objektivverriegelung hat zum Teil den Blendenring blockiert, so dass kein verstellen der Blende über Blendenzahlen von 4.0 möglich war. Ein paar Tage später habe ich diesen dann wieder aus der Schublade geholt (in der Zwischenzeit schon den 2ten Adapter bestellt), da ich viel zu neugierig auf die Ergebnisse der neuen Linse war. Mittels Klebestreifen wurde der Adapter etwas dicker gemacht und die Verriegelung so weit angehoben das diese den Blendenring nicht mehr blockiert. Die ganze Prozedur war ziemlich lästig, und ganz wohl war mir dabei auch nicht. Wie so oft siegte aber am Ende der Spieltrieb und die Lust am photographieren mit der neuen Linse. Kurz darauf konnte ich ein weiteres gesuchtes Objektiv erstehen, wie der Zufall es so wollte wieder mit Nikon Anschluss. Da in meiner Tasche fast jede Linse seinen eigenen Adapter besitzt, lag es nicht fern einen weiteren zu bestellen. Dort kam mir die Idee für den Vergleich, bewusst wieder einen anderen Anbieter gewählt und ausprobiert. Zu guter Letzt (nach 3 weiteren Nikon Objektiven im Winter) habe ich beim deutschen Hersteller Novoflex nach zwei Testexemplaren der aktuellen Serie gefragt. Freundlicherweise wurden mir diese für einen Test zur Verfügung gestellt. Das Testfeld war nun komplett, die Adapterschlacht ging los. Sicherlich kann ich schon sagen das ich noch nie so viele Adapterwechsel in kurzer Zeit durchgeführt habe. Jede Woche ein anderer Adapter für den gesamten Nikon Park. Um den besonderen Fähigkeiten der Novoflex Adapter gerecht zu werden habe ich mir zusätzlich ein aktuelles Nikon Objektiv geliehen um auch diese Eindrücke mit in den Test einfließen zu lassen. Vor den Ergebnissen möchte ich noch darauf hinweisen das es sich natürlich um rein subjektive Eindrücke handelt, es wurden keine Labortests durchgeführt sondern lediglich eigene Beobachtungen zusammengetragen.

Die Kontrahenten im Detail:

<–vergrössern


Adapter 1:
LMA_NK_EOS


Adapter 2:
EMF AF Confirm Nikon TO canon lens adapter


Adapter 3:
AF Confirm Nikon AI to Canon EOS EF


Adapter 4:
EOS/NIK NT


Adapter 5:
EOS/NIK

 

Um die Ergebnisse in der Tabelle noch etwas deutlicher darzustellen gehe ich noch kurz auf einige Details der Adapter ein. Die Objektivverriegelung z.B. hat sich bei den Tests als der Knackpunkt neben dem korrekten Sitz der Adapter herauskristallisiert. Nur mit einem gutem Mechanismus der auch dauerhaft seine Aufgabe bewältigen kann ist ein sicheres arbeiten mit den Objektiven möglich. Auf der rechten Seite seht ihr im Bild den Verriegelung des Novoflex EOS/NIK Adapters. Dieser war im Laufe des Tests mit  der beste im ganzen Testfeld, gefolgt von dem EOS/NIK NT Adapter und mit kurzem Abstand dem BIG_IS Adapter. Ein Mechanismus den ich absolut nicht weiterempfehlen kann ist der des sehr billigen Adapters, zu sehen auf der linken Seite. Es mag möglich sein das noch andere Hersteller (welche nicht getestet wurden) diesen Mechanismus auf die gezeigte Art und weise besser fertigen, aber dieses Exemplar ist nicht ohne zusätzliche Handgriffe zu gebrauchen. Die Verriegelung musste mit einen Klebestreifen unterlegt werden, da diese sonst gegen den Blendenring des Objektives stößt und verhindert das große Blenden gewählt werden. Zusätzlich ist dieser Adapter etwas dünn geraten, so das ich auch hier mit ein paar Klebestreifen auf der Adapteroberseite etwas mehr Abstand schaffen musste. Mit diesen Modifikationen und wenig Objektivwechseln ist dieser Adapter immer noch zu gebrauchen. Ich habe diesen derzeit fest am Voigtländer 40mm f2, längere Brennweiten würde ich damit nicht benutzen, da durch die Klebestreifen die Planlage sicher nicht optimal ist. Aber was will man für 10€ inkl. Versand, CHIP, und Zoll auch erwarten.

Ein Kandidat im Testfeld kommt mit einer ganz besonderen Fähigkeit, mit diesem können auch neuere AF-Objektive an der Canon DSLR verwendet werden. Zwar immer noch ohne Autofokus, dafür aber mit einer Blendensteuerung. Da die Blendensteuerung, wie bei Canon auch üblich, über den Body vorgenommen wird muss ein zweiter Mechanismus her der die Blende wieder mechanisch öffnen und schließen kann. Der EOS/NIK NT Adapter besitzt dafür einen Schieberegler der den Blendenhebel im innerndes Bajonetts (rechtes Bild) bedienen kann. Der Regler kann dabei nicht die genaue Blendenzahl anwählen sondern nur stufenlos die Blende öffnen und schließen, es wird dabei ganz normal wie bei den älteren Objektiven auch bei Arbeitsblende gearbeitet. Vorsicht ist hier geboten bei dem Einsatz von Objektiven die einen Blendenring besitzen, hier können nun 2 unabhängige von einander geregelte Mechanismen die Blende bedienen. Hier gilt, es ist von beiden immer die kleinste Blende angewählt. Steht also einer auf F4 und der andere auf F16 dann wird das Bild bei F16 aufgenommen.

Die Wahl des Adapters bleibt auch nach den ganzen Informationen immer noch euch überlassen, sicherlich ist der stabilste nicht aufgrund fehlenden Chips nicht für alle Objektive gleich sinnvoll wie einer ohne. Auch würde ich eine 50€ Linse wahrscheinlich niemals mit einem 150€ Adapter bestücken, aber das sollte hier jeder für sich festmachen. Uneingeschränkt empfehlen kann ich die beiden Novoflex Adapter und den BIG_IS Adapter. Aber auch die anderen beiden haben ihre Berechtigung und langen für viele Aufgaben und Objektive aus. Nur sollte man wie bei jedem Adapter ein paar Dinge immer wieder kontrollieren: sitzt der Adapter ohne Spiel, ist das Objektiv korrekt verriegelt? und zu guter Letzt ragt das Objektiv zu weit in den Spiegelkasten (natürlich nicht mit dem Adapter zu korrigieren). Dann steht den bruchfreien arbeiten mit den Adaptern nichts im Wege. Noch eine kleine Anmerkung für alle die sich für den Novoflex Adapter EOS/NIK NT interessieren sollte auch mal hier vorbei schauen: http://www.16-9.net/nikon_g/ dort finden sich auch Novoflex Adapter mit AF-Confirm Chip, welche in Zusammenarbeit mit Novoflex modifiziert werden.
Viel Spaß beim spielen wünscht euch Pascal Stingl

2 Comments

  1. by Pascal Stingl on 27 Januar, 2012  11:17

    Danke für den Hinweis, Gruss Pascal

  2. by Wolf Rainer Schmalfuss on 27 Januar, 2012  09:48

    Was viele nicht wissen, einige der Anschluss-Adapter mit AF confirm, werden in der Ukraine gefertigt und kommen nicht aus chinesischer Fertigung!

Leave a reply

Your email address will not be published.


*